11.05.2019  I  News

 

Die dritte Station des Profix Swiss Bike Cup fand anlässlich der Bike Days bereits gestern Samstag in Solothurn statt. Der Start erfolgte im Schanzengraben der aufgrund der Regenfälle nur schwer befahrbar war und so einen fairen Start nicht möglich machte.

 

Vergangene Woche fuhr ich während meines Training nach Solothurn um mir einige Streckenabschnitte genauer anzusehen. Bei dieser Strecke welche nach dem Start lange über Asphalt bis nach hinten zum Wald führte, wusste ich, dass der Start sehr wichtig war. Zwar konnte ich in der ersten Startreihe einstehen, aber dies mitten im tiefen Schlamm. So kam ich dann auch nicht wie gewünscht weg und verlor bereits in den ersten Meter den Anschluss an die Spitze.

 

Diesen Abstand konnte ich dann aufgrund der guten Zusammenarbeit der vorderen Gruppen bis zum Schluss nicht mehr wettmachen und um Rang 12. kämpfend machte ich kurz vor dem Ziel einen Fehler und wurde schlussendlich 16.

 

Nun heisst es nächste Woche dann wirklich ernst. Der erste Weltcup steht an. Leider ist für mich die Ausgangslage alles andere als rosig. Durch das Auslassen des Weltcups in Kanada und die Weltmeisterschaften im letzten Jahr fehlen mir viele Punkte und so bin ich momentan nicht in den top 40 der UCI Weltrangliste. Dies müsste ich aber sein um in Albstadt das Short Race vom Freitag fahren zu können. Hier werden die Startplätze vom Sonntag auserkoren. Somit werde im am Sonntag wohl oder übel aus Startreihe 7 ins Rennen gehen.

 

Ich versuche auf alle Fälle mein Bestes zu geben um möglichst viele Plätze gut zu machen. Bis dahin wünsche ich euch einen guten Wochenstart.

 

Rangliste